DIE DREIGROSCHENOPER

von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik)
nach John Gay’s Beggar’s Opera

PREMIERE 21.07.22 

Das erfolgreichste deutsche Theaterstück des 20. Jahrhunderts zum ersten Mal in Ettlingen: Die DREIGROSCHENOPER von Bertolt Brecht und Kurt Weill.

In London regieren Geld und Korruption, ein erbitterter Kampf um die Vorherrschaft auf den Straßen. Polly, die Tochter von Bettlerkönig Jonathan Peachum, begibt sich zwischen die Fronten, als sie den Erzfeind ihres Vaters heiratet: Macheath, besser bekannt als Mackie Messer. Ein Intrigenspiel aus Erpressung und Bestechung soll Mackie an den Galgen bringen.

Ein vielschichtiger und besonderer Theaterabend, an dem unser Schauspielensemble, begleitet von der Dreigroschen-Combo, alle Register seines Könnens ziehen wird.

 

MACHEATH, GENANNT MACKIE MESSER
Samuel Franco


JONATHAN JEREMIAH PEACHUM
Christian Peter Hauser

CELIA PEACHUM
Monika Wiedemer


POLLY PEACHUM
Theresa Christahl


TIGER BROWN
Stefan Poslovski


LUCY
Maria Joachimstaller


DIE SPELUNKEN-JENNY
Karin Seyfried


SMITH
Robert Johansson


FILCH | MORITATENSÄNGER
Lukas Mayer


JAKOB | BETTLER
Sebastian Prange


EDE | KONSTABLER
Matthias Knaab


MATTHIAS | BETTLER
Alexander Sasanowitsch


DOLLY
Dorina Maltschewa


BETTY
Magdalena Allgaier

MOLLY
Clara Maria Determann

MUSIKALISCHE LEITUNG Bernard Bagger
REGIE Solvejg Bauer

BÜHNE Christian Held
KOSTÜMBILD Liene Dobraja
REGIEASSISTENZ | ABENDSPIELLEITUNG Iuliia Kicheva