Lukas Eder
Morales | Zuniga

Lukas Eder

CARMEN | Morales, Zuniga

Lukas Eder ist freischaffender Opern- und Konzertsänger und wird bei den Schlossfestspielen 2022 Moralès und Zuniga verkörpern, nachdem er letzten Sommer Frank in der Fledermaus und Dandini in der Kinderoper (La Cenerentola / Rossini) gesungen hat. Er studierte bei Prof. Sebastian Geyer (HdK Zürich), Prof. Monika Bürgener (HfM Würzburg) und zuletzt bei Prof. Christian Elsner an der HfM Karlsruhe. In dieser Spielzeit wird er außerdem an der Oper Frankfurt auftreten, diesmal in der Kinderoper als Figaro in Rossinis Barbier. Zuvor war er dort bereits sieben Mal, u.a. als 2. Diener in R. Strauss Capriccio, als Deputato Fiamingo in Verdis Don Carlos und als Don Magnifico in der Kinderoper La Cenerentola engagiert.

In der Spielzeit 19/20 verkörperte Lukas mit Harry Frommermann die Hauptrolle in Wittenbrinks 􏰀Comedian Harmonists􏰁 am Landestheater Rheinland-Pfalz, am Badischen Staatstheater Karlsruhe sang er Wilhelm in 􏰀Les contes d􏰂Hoffmann􏰁 von Jacques Offenbach und am Konzerthaus Berlin mit dem Erzähler eine der beiden Hauptpartien in der Kinderoper 􏰀Der Grüffelo􏰁 von Iván Fischer. Gastengagements führten Lukas außerdem an die Stadttheater Koblenz und Aschaffenburg. das Thüringer Landestheater Rudolstadt, das Pfalztheater Kaiserslautern sowie die Staatstheater Mainz und Saarbrücken.

Zu seinen wichtigsten Partien zählen bisher Guglielmo (Così fan tutte), Papageno (Die Zauberflöte), Nardo (La finta giardiniera) und Figaro (Le nozze di Figaro), sowie Don Magnifico (La Cenerentola) und Peter, Besenbinder (Hänsel und Gretel), die er allesamt schon auf der Bühne verkörpert hat. Im Theater in der Bibrastraße in Würzburg gestaltete er 2018 die Titelpartie in Nino Rotas 􏰀La notte di un nevrastenico􏰁 und Bonifaz (Angélique / Jacques Ibert). Er war dort außerdem als John Styx (Orphée aux enfers / Offenbach), Villotto (La vera costanza / Haydn) und Melisso (Alcina / Händel) zu erleben. Für seinen künstlerischen Masterabschluss sang er mit dem Officer die Hauptrolle in Philip Glass Oper 􏰀In the penal colony􏰁.

Auch als Konzertsolist ist Lukas regelmäßig tätig. Am Tag der Deutschen Einheit 2019 sang er in der Berliner Philharmonie als Solist Auszüge aus Carl Orffs 􏰀Carmina Burana􏰁. Neben Händels 􏰀Messiah􏰁 zählen Kantaten und Messen von Bach, Telemann, Schubert und Mozart ebenso zu seinem Repertoire wie Mendelssohns 􏰀Paulus􏰁 oder das Fauré Requiem. Solistische Auftritte u.a. in der alten Oper Frankfurt, bei den Schwetzinger SWR Festspielen, im alten Schloss in Stuttgart, der Mainzer Phönixhalle und im hohen Dom zu Fulda dokumentieren dies. Die Christmesse im Kiliansdom in Würzburg 2018 wurde dabei live im Fernsehen übertragen.

Einen weiteren Schwerpunkt in Lukas künstlerischer Tätigkeit stellt das Lied dar. Gemeinsam mit dem Pianisten Jens Barnieck gestaltet er seit einigen Jahren Liederabende in Worms, Wiesbaden, Mainz und Frankfurt, auf Schloss Grünsberg bei Nürnberg wie auch in Paris. Dabei werden neben dem bekannten Repertoire wie Beethovens An die ferne Geliebte oder Schumans Liederkreis op. 24 und die Dichterliebe auch immer wieder unbekanntere Werke, so zum Beispiel von Hans Gál, Friedrich Gernsheim oder Carl Haine zur Aufführung gebracht.

Lukas hat das Diplom und das Erste Staatsexamen an der Hochschule für Musik Mainz mit Auszeichnung abgeschlossen, sowie den Master in Performance mit Schwerpunkt Oper an der Hochschule für Musik Würzburg und den Master of Arts an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Er ist zweifacher Preisträger des internationalen Gesangswettbewerbs Kammeroper Schloss Rheinsberg, Teilnehmer am Exzellenzprogramm für junge Opern- und Konzertsänger Barock Vokal und Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes. In der Liedklasse wurde er u.a. von Prof. Gerold Huber betreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.