Abschlusspressekonferenz der Schlossfestspiele Ettlingen 2022 10. August 2022 10.00 Uhr Rittersaal des Schlosses

Zurück in die Vollen – Ein strahlender Sommer

Im Sommer 2022 sind die Schlossfestspiele wieder zu ihrer vollen Größe zurückgekehrt. Die Rekordzuschauerzahlen und Einnahmen von 2019 konnten nicht nur wieder erreicht, sondern sogar noch übertroffen werden.

Zwischen dem 2. Juni und 14. August fanden 79 Veranstaltungen statt. Mit über 45.000 Zuschauer:innen und einer Auslastung von 81,4 % ist die Saison 2022 damit die erfolgreichste seit 1999.
Die Rockshow KILLERQUEEN aus der Saison 2021 hat auch in diesem Jahr nichts von ihrer Strahlkraft verloren und sorgte zur Saisoneröffnung zum ersten Mal bereits Anfang Juni zur Eröffnung und zum Finale der Spielzeit für ausverkaufte Ränge mit einer Gesamtauslastung von 97%.
Ebenfalls konnte auch das beliebte THEATERFEST in vollem Umfang mit Kostproben aus dem Spielplan, Führungen und Kinderspielstraße wieder stattfinden.

Das komplett ausverkaufte Kinderstück RONJA RÄUBERTOCHTER, inszeniert von Mirijam Kälberer, begeisterte an 16 Terminen Groß und Klein nicht nur in den Schulvorstellungen sondern auch bei den beliebten Familiennachmittagen Samstags und Sonntags. Nach zwei Jahren ohne Kinderdarsteller:innen konnten endlich wieder die bereits seit dem Frühjahr in den theaterpädagogischen Spielclubs probenden Kinder in Haupt- und Nebenrollen ihr Können zeigen.

Mit 7 1/2 CENT- THE PAJAMA GAME kam 14 mal eine echte Rarität und Wiederentdeckung in den Schlosshof, eine spritzige Musical Comedy, die in der Regie von Felix Seiler den Geist und Stil der 50er Jahre aufleben ließ und dessen Ensemble die Zuschauer im mit 47,9% ausgelasteten Schlosshof für große Begeisterung sorgte.

Mit der großen Schlosshofoper CARMEN unter der Regie von Intendantin Solvejg Bauer wurde das Konzept der Talentschmiede für junge Opernsänger:innen erfolgreich fortgesetzt. Neben dem beliebten Bürgerchor kam ein Kinder- und Jugendchor neu hinzu, der in Kooperation mit den Chorleitern der Herz-Jesu- Gemeinde Ettlingen seinen musikalischen Part vorbereitet hatte und ebenso wie die RONJA-Kinder schauspielerisch in den Spielclubs für seine Auftritte trainiert wurde.
Der Bürgerchor hat in diesem Jahr zahlreiche Neuzugänge bekommen und ist auf die stattliche Anzahl von 90 Sängerinnen und Sängern angewachsen, die zum Teil auch weitere Wege aus der Region zurücklegen, um bei den Schlossfestspielen mitzuwirken. CARMEN wurde in französischer Originalsprache mit deutschen Übertiteln gespielt. Die Produktion erreichte mit 9.359 Zuschauern in 16 Vorstellungen die meisten Besucher unter den Abendproduktionen.

Zu später Stunde um 23.00 Uhr fesselte der Psychothriller GASLICHT die Zuschauer im Rittersaal des Schlosses. Hier war man ganz nah an den Akteuren und damit mitten drin im Geschehen. Die Regie führte Spielleiter Christian Stadlhofer. Nachdem die geplanten Vorstellungen schnell ausverkauft waren, gab es zwei kurzfristig angesetzte Zusatzvorstellungen.

Als letzte Premiere der Saison kam DIE DREIGROSCHENOPER in den Schlosshof, die sich in der Regie von Solvejg Bauer mit 85,7% Auslastung als echter Publikumsmagnet erwies. Das Ensemble der Festspiele konnte sich erneut in seiner großen Vielseitigkeit zeigen. Lukas Mayer als Moritatensänger erhielt die meisten Zuschauerstimmen und wurde mit dem Kurt-Müller-Graf-Preis ausgezeichnet.
Unter dem Titel STEAL YOUR HEART fanden drei mal in Kooperation mit dem Hotel Erbprinz die beliebten musikalisch- kulinarischen Abende statt, zu denen die Schlossfestspiele zwei ihrer Musicalakteur:innen in einem intimen und mitreißenden Programm präsentierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.